^Zum Anfang

  • Schnellfrequenz-Motorspindeln

    Schnellfrequenz-Motorspindeln zum Fräsen, Schnellfrequenz-Motorspindeln zum Drehen, Schnellfrequenz-Motorspindeln zum Schleifen, Frequenzumrichter, Schmiergeräte, Kühlgeräte

  • Spindellager

    Spindellagern, Hybrid-Spindellager, Hochgeschwindigkeits-Spindellager, Hybrid-Hochgeschwindigkeits-Spindellager, Einbaubeispiele, Lagerköpfe.

  • Lagerköpfe

    Lagerköpfe für Spindellager, Lagerköpfe für Schrägkugellager, Lagerköpfe für Axial-Spindellager

Motorschleifspindel Typ GHFTypenreihe GHF

mit Hochgeschwindigkeits-Spindellagern mit Keramikkugeln (Hybridlagern)

Laufgenauigkeit entsprechend dem Stand der Technik,

  • Rundlauftoleranz <= 2 µm
  • Planlauftoleranz <= 1 µm

Schleifdornaufnahme zylindrische Bohrung Ø8...36 mit anschließendem Gewinde

Wuchtgüte (Standardausführung) G 1,0 nach DIN ISO 1940

Abdichtung (Standardausführung) durch Spritzscheibe in Verbindung mit Labyrinthdichtung und Sperrluft (Option). Schmierung (Standardausführung) durch speziell geeignete Fett-Dauerschmierung. Öl-Luft-Minimalmengenschmierung n. A. Besondere Systemsteifigkeit durch die höhere Kugelanzahl der Hochgeschwindigkeitslager, Werte je Spindeltyp.

Hülsen Ø: D = 80...170 mm - andere nach Absprache

Kühlmittel durch die Welle (Drehdurchführung)

Leistung: (S1) 1,5 kW... (S6) 35 kW

Drehmoment (M) 0,15 Nm....28 Nm

Drehzahl (n) abhängig von Spindelgröße/Lagerung

Beispiel:

Typ GHF Typ GHF 2
GHF-Spindel D = 80 mm: nmax 60.000 min-1

Standard-Anfrageformular

Typenreihe GHC

mit Hochgeschwindigkeits-Spindellagern mit Keramikkugeln (Hybridlagern)

Laufgenauigkeit entsprechend dem Stand der Technik,

  • Rundlauftoleranz <= 2 µm
  • Planlauftoleranz <= 1 µm

Spindelkopf nach HSK 69063 HSK 25, 32, 40,50,63; für die Werkzeugaufnahme: Form C - andere auf Anfrage, manueller Werkzeugwechsel.

Wuchtgüte (Standardausführung) G 1,0 nach DIN ISO 1940

Abdichtung (Standardausführung) durch Spritzscheibe in Verbindung mit Labyrinthdichtung und Sperrluft (Option). Schmierung (Standardausführung) durch speziell geeignete Fett-Dauerschmierung. Öl-Luft-Minimalmengenschmierung n. A. Besondere Systemsteifigkeit durch die höhere Kugelanzahl der Hochgeschwindigkeitslager, Werte je Spindeltyp.

Hülsen Ø: D = 100...230 mm - andere nach Absprache

Kühlmittel durch die Welle (Drehdurchführung)

Leistung: (S1) 3 kW... (S6) 50 kW

Drehmoment (M) 1,4 Nm ...64 Nm

Drehzahl (n) abhängig von Spindelgröße/Lagerung

Beispiel:

Typ GHC Typ GHC 2
GHC-Spindel D = 100 mm: nmax 50.000 min-1

Standard-Anfrageformular

Typenreihe GHD

mit Präzisions-Spindellagern, mit Keramikkugeln (Hybridlagern) bei Bedarf

Laufgenauigkeit entsprechend dem Stand der Technik,

  • Rundlauftoleranz <= 2 µm

Spindelnase Kegel 1:7,5 / Ø20...56 andere (z.B. 1:5)

Wuchtgüte (Standardausführung) G 1,0 nach DIN ISO 1940 

Abdichtung (Standardausführung) durch Spritzscheibe in Verbindung mit Labyrinthdichtung und Sperrluft (Option). Schmierung (Standardausführung) durch speziell geeignete Fett-Dauerschmierung. Öl-Luft-Minimalmengenschmierung n. A. Besondere Systemsteifigkeit durch die mehrreihige Lagerung und höhere Vorspannung Werte je Spindeltype. 

Spann Ø: D = 60...140 mm - andere nach Absprache

Kühlmittel durch die Welle (Drehdurchführung)

Leistung: (S1) 3 kW... (S6) 50 kW

Drehmoment (M) 1,4 Nm ...64 Nm

Drehzahl (n) abhängig von Spindelgröße/Lagerung

Beispiel:

Typ GHD Typ GHD 2
GHD-Spindel D = 60 mm: nmax 18.000 min-1

Standard-Anfrageformular

Copyright © 2015. Universal Kugellager Fabrik GmbH  Rights Reserved.